Was machen virtuelle Assistenten?

Die Frage „Was machen virtuelle Assistenten?“ kann nicht standardisiert beantwortet werden. Vielmehr gibt es heutzutage nahezu unendlich viele Bereiche, in denen eine VA tätig sein kann. Hier entscheidet in der Regel der individuelle Anspruch des Arbeitgebers. Dieser hat die Möglichkeit, seinen Virtuellen Assistenten mit den verschiedensten Aufgabenbereichen zu betrauen.

Hier spielen unter anderem der persönliche Anspruch, die Fähigkeit zu Delegieren und natürlich auch die jeweilige Branche eine wichtige Rolle.

Die Aufgabenbereiche zweier VAs können sich daher mitunter deutlich voneinander unterscheiden. Doch was bedeutet dies eigentlich für Menschen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, als virtueller Assistent entweder haupt- oder nebenberuflich durchzustarten?

Vielseitige Tätigkeitsbereiche: ideal für Quereinsteiger und Menschen mit Berufserfahrung

Da es sich beim VA nicht um ein starres Berufsbild handelt, haben hier Interessenten mit unterschiedlichsten Backgrounds die Chance, weitestgehend unkompliziert einzusteigen. Wer sich daher auf der Suche nach einem Nebenjob – beispielsweise parallel zum Studium – befindet, dürfte hier ebenso fündig werden, wie ausgebildete Bürokaufleute.

Besonders praktisch: viele virtuelle Assistenten können nebenberuflich arbeiten. Sie profitieren – je nach Arbeitgeber – auch oft von einer weitestgehend flexiblen Zeiteinteilung und Chancen, sich selbst zu verwirklichen.

Virtuelle Assistenten-Tätigkeiten ohne einschlägige Vorkenntnisse

Immer mehr Studenten nutzen die Tätigkeit als VA, um sich neben dem Studium ein wenig dazu zu verdienen. Wer als Quereinsteiger erfolgreich sein möchte, sollte sich auf die Suche nach einem Job als virtueller Assistent machen, in dem beispielsweise grundlegende PC- oder Administrations Kenntnisse erwartet werden.

Viele Arbeitgeber befinden sich auf der Suche nach einem VA, der sie unter anderem:

•    bei der Erledigung des allgemeinen Schriftverkehrs
•    bei der Annahme von Telefonaten
•    bei der Ablage von Schriftstücken

unterstützt. Auch andere, oft zeitaufwendige Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Recherche zu einem bestimmten Thema, das Buchen von Flügen oder die Pflege von Kundendaten werden erfahrungsgemäß gern ausgelagert.

Hierbei handelt es sich um Aufgaben, die in der Regel schnell erlernt werden können und für die es keine spezifischen Fachkenntnis braucht. Es wäre jedoch ein Fehler, die hier genannten Aufgabenbereiche zu unterschätzen. Immerhin erfordert es ein hohes Maß an Konzentration und Ausdauer, um auf voller Linie überzeugen und dementsprechend entlasten zu können.

Hauptberufliche virtuelle Assistenten – ein anspruchsvoller Job mit Zukunftsperspektive

Wer es liebt, andere „aus der Ferne“ und aus dem Home Office zu unterstützen, kann selbstverständlich auch hauptberuflich als VA arbeiten. Hier ist es jedoch oft wichtig, einschlägige Vorkenntnisse vorweisen zu können. Denn: hauptberufliche virtuelle Assistenten werden oft mit anderen Aufgaben betraut als VAs, die ihren Job lediglich aufnehmen, um das Haushaltsbudget ein wenig aufzubessern.

Je nach Aufgabenbereich und Vorbildung steigt natürlich in den meisten Fällen auch das Gehalt.

Besonders gefragt sind virtuelle Assistenten in den Bereichen:

•    Buchhaltung
•    Social Media
•    Allgemeine Beratung
•    Kundenberatung.

Wer hier ausreichend Erfahrung vorweisen kann, ist oft im Vorteil. Immerhin bietet er seinem Arbeitgeber die Chance, komplette Arbeitsbereiche auszulagern und trägt so einen besonders großen Teil zu dessen Entlastung bei. Je nach Unternehmensgröße und angestrebter Work-Life-Balance des Arbeitgebers ergeben sich hier unterschiedliche Möglichkeiten.

Je mehr Verantwortung hierbei übernommen wird, umso wichtiger ist es jedoch auch, sich untereinander abzusprechen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass hier und da Missverständnisse auftreten. Ein entsprechender Arbeitsvertrag sichert hierbei natürlich nicht nur den Arbeitgeber, sondern auch den virtuellen Assistenten ab.

Video: Selbstständig machen als Virtueller Assistent | 5 Schritte Plan (5Rules5Hacks)



Voll im Trend: virtuelle Assistenten mit Sprachkenntnissen

Egal, ob im Zusammenhang mit großen Unternehmen oder als Freiberufler: internationales Business wird immer wichtiger. Kein Wunder also, dass auch die Nachfrage nach virtuellen Assistenten in diesem Bereich kontinuierlich steigt.

Hier sind oft vor allem die VAs im Vorteil, die mit einer „besonderen“ Fremdsprache aufwarten können. Sie arbeiten häufig als Dolmetscher für ihre jeweiligen Auftraggeber und schaffen es so, dass dieser sein Geschäft auch auf viele andere Teile der Welt ausdehnen kann.

Viele ehemalige Studenten, die nun beispielsweise einen Abschluss in Skandinavistik oder Modernes Japan vorweisen können, finden häufig ihre Berufung als virtuelle Assistenten. Auch aufgrund der Tatsache, dass das Arbeiten aus dem HomeOffice immer beliebter wird, ist davon auszugehen, dass die Anzahl an VAs in Zukunft zunehmen wird.

Mit Individualität und persönlichen Kompetenzen eine Basis schaffen

Beim Berufsbild des virtuellen Assistenten handelt es sich noch um ein vergleichsweise junges Phänomen. Jedoch entschließen sich immer mehr Arbeitgeber dazu, ihre als „unliebsam“ empfundenen Aufgaben auszulagern.

Genau hierin liegt auch die große Chance, die sich mit Hinblick auf virtuelle Assistenten bietet. Dieses Berufsbild bietet die wunderbare Möglichkeit, sich selbst zu verwirklichen.

Wer als VA arbeiten möchte, sollte sich daher die Frage stellen: „Worin liegen meine Kompetenzen?“. Auch die Überlegung, wie viel Zeit in den Job investiert werden soll, kann ausschlaggebend dafür sein, auf welcher Ebene sich die Anstellung bewegen soll. Geht es „nur“ um einen Nebenjob? Oder möchten Sie sich vielleicht sogar als VA selbstständig machen?

Auf unserer Seite finden Sie viele spannende Inspirationen, die aufzeigen, wie einfach es sein kann, in diesem Berufszweig Fuß zu fassen. Selbstverständlich reicht ein hohes Maß an Motivation jedoch nicht aus, um erfolgreich zu sein. Vielmehr ist es unerlässlich, die eigenen Kompetenzen korrekt einzuschätzen, um sich dann am Markt behaupten zu können.

Virtuelle Assistenten

Virtuelle Assistenten

Ihr persönliches Online-Sekretariat. Auf der Plattform Virtuelle-Assistenten.de finden Sie Ihren ganz persönlichen Assistenten und können sich bei Interesse auch als virtueller Assistent direkt eintragen

Virtuelle Assistenten

Magazin für virtuelle Assistenten

Magazin für virtuelle Assistenten

50 Aufgaben für virtuelle Assistenten

50 Aufgaben für virtuelle Assistenten

Die Top 10 Aufgaben für virtuelle Assistenten

Die Top 10 Aufgaben für virtuelle Assistenten

Virtuelle Assistenten finden

Virtuelle Assistenten finden

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit einem virtuellen Assistenten?

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit einem virtuellen Assistenten?

Auftragsvergabe an einen virtuellen Assistenten

Auftragsvergabe an einen virtuellen Assistenten

Häufige Fehler bei der Arbeit mit virtuellen Assistenten

Häufige Fehler bei der Arbeit mit virtuellen Assistenten

Mit Hilfe eines virtuellen Assistenten die Urlaubszeit organisieren

Mit Hilfe eines virtuellen Assistenten die Urlaubszeit organisieren